Caldonazzo ist die größte Gemeinde am Caldonazzosee; fast 4 000 Einwohner bevölkern die landschaftlich interessante Südseite des Lago di Caldonazzo. Die Nachbargemeinden sind Calceranica al Lago, Altopiano della Vigolana, Folgaria, Lavarone, Levico Terme, Lusern, Pergine Valsugana und Tenna.

Sehenswerter Ort mit schönen Straßen, alten Häusern und Plätzen, von denen die Via Roma, die am Rathaus beginnt, besonders brillieren kann. Interessant auch das alte Schloss der Adelsfamilie Trapp, das von der Familie fast 300 Jahre bewohnt wurde. Zur Ruhe kann man im Parco centrale kommen.

Unterkünfte in Caldonazzo

Geschichte von Caldonazzo

Ursprünglicher, weil deutschsprachig geprägt, Name ist Göllnatsch. Der im Jahr 1116 erstmals urkundlich erwähnt, hat römische Wurzeln und befindet sich am Ende des steilen Centatals. Der Ort gehörte lange Zeit zur Donaumonarchie Österreich/Ungarn.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Mit Hilfe unseres Kontaktformulars können wir Ihre Fragen z.B. zur Auswahl des Urlaubsortes oder einer Unterkunft gezielt beantworten. Hier geht’s zum Kontaktformular.

Diese WebSite ist ein Projekt des Zwischenräume Verlag, Ulm.