Sehenswürdigkeiten in Levico Terme

Sehenswert ist aber auch ein Ausflug zum alten Schloss der Familie Trapp, die einem alten Adelsgeschlecht aus Österreich angehörte und Mitte des 15. Jahrhunderts ihren Stammsitz Trautenburg im steirischen Leutschach verließ. Getreu alter Dokumente diente die Anlage bereits im 11. Jahrhundert der legendären Familie Caldonazzo an einem bedeutenden Handelsweg zum Eintreiben des Zolls. Früher war das Schloss von einer Mauer umgeben – heute wird in der Magnifica Corte Trapp alljährlich der traditionelle Weihnachtsmarkt abgehalten. Über die Jahrhunderte erhalten geblieben ist ein Ölbild, das ein Ritterturnier darstellt.

Abseits des Zentrums von Caldonazzo erhebt sich die Pfarrkirche zum Heiligen Sixtus mit ihrem romanischen Turm. Sehenswert ist im Innenraum der Kirche ein Gemälde aus dem Jahr 1632, das unter anderem an die in dieser Zeit wütende Pest erinnert, von der auch der Ort am See betroffen war.